Der Senkel, welcher sich in unserem Firmenlogo integriert, steht symbolisch für:

GENAUIGKEIT, KLARHEIT, ORDNUNG UND VERTRAUEN

Vorstellung Luzi Bau AG, Zillis Entstehung und Entwicklung der Unternehmung

Gründung der Bauunternehmung durch Valentin Luzi
Die Bauunternehmung Luzi wurde am 17. Juni 1985 von Herrn Valentin Luzi im Hochtal Avers in Cröt, Kanton Graubünden, als Einzelfirma gegründet.
In der Anfangszeit beschäftigte die Firma fünf Personen und die Ausführung von Tiefbauarbeiten gehörte zum Hauptbeschäftigungsfeld.
Als Bauherren konnte man vor allem die Gemeinden des Tals Avers und Ferrera, sowie die Kraftwerke Hinterrhein (KHR) und die Swisscom (ehemals PTT) gewinnen.
Nach und nach konnte man auch private Auftraggeber von der seriösen und prompten Arbeitsausführung überzeugen.
Somit konzentrierte sich die Unternehmung in den ersten Jahren auf den allgemeinen Hoch - und Tiefbau.

Wachstum und Entwicklung seit der Gründung
Der Eintrag ins Handelsregister wurde im Jahre 1988 realisiert.
Ab dem Jahre 1989 wurde mit dem Erstellen von Natursteinplattendächern begonnen.
In diesem Jahr folgte auch und der Eintritt in den Schweizerischen Baumeisterverband.
Im gleichen Jahr entschloss sich der Geschäftsinhaber zur Übernahme der Bauunternehmung Wurster in Zillis
und legte damit den Grundstein für einen zentralen Standort der Zukunft für das Unternehmen.
Mit der Einführung des Qualitätsmanagements – System nach der Norm ISO 9001 im Jahre 1988 erzielte die Bauunternehmung einen wesentlichen
Beitrag zur Kundenzufriedenheit und zum Erfolg der Unternehmung.
2005 übertrug Valentin Luzi die ehrenvolle Aufgabe der Geschäftsführung an den jungen und aufstrebenden Dipl. Bauführer & Dipl. Baumeister Theophil Petrig
welcher bereits seit 1999 in der Unternehmung integriert ist.

Die Bauunternehmung Luzi Bau AG heute
Die Bauunternehmung Luzi Bau AG profiliert sich als flexible mittlere Bauunternehmung im Raum Hinterrhein / Schams / Domleschg-
sowie Chur und Umgebung, die jederzeit kleine und große Bauaufgaben im Tief- sowie im Hoch- und Spezialtiefbau übernehmen kann.
2013 machte es sich Theophil Petrig zur Aufgabe die Bauunternehmung als Firmeninhaber, auf den Grundsteinen von Herrn Luzi, verantwortungsvoll
zu weiteren Erfolgen zu führen.
Mit dem Aufbau des Geschäftszweiges „Belagsarbeiten“ und „Bohren/Fräsen“ sucht die Unternehmung immer wieder neue Marktgebiete, welche eine attraktive
Marktsituation ermöglichen und somit auch die Zukunft der Firma sichern sollen.

Technologien und Knowhow
Um effizient zu produzieren, arbeiten wir unter folgenden vorteilhaften Voraussetzungen:

Qualitätsmanagement
Um das festgelegte Qualitätsniveau zu erreichen oder zu übertreffen, führt die Unternehmung ein Qualitätssicherungs-System.
Es umfasst alle Bereiche, welche die Qualität der Produkte beeinflussen. Die Unternehmung ist heute zertifiziert nach ISO - Norm 9001.

Wissensmanagement
Die Dokumentation von Prozessen und Wissen gilt als größtes Knowhow in unserer Firma.
Wir hinterlegen dies sorgfältig nach einheitlichen Strukturen, so dass bei Ausfall einer wichtigen Person deren Wissen und Planung nachvollzogen werden kann.

Effiziente Produktion
Die Unternehmung sucht unablässig nach Wegen, die erforderliche Anzahl Produktion und Dienstleistungen in hoher Qualität und zu möglichst tiefen Kosten zu produzieren.

Produktionssteuerung und Organisation
Mittels aufwändigen Planungen und Steuerungen der Herstellungsabläufe können die Termine besser eingehalten, Produktionsabläufe effizienter gestaltet und zu hohe Materiallager vermieden werden.

Lieferanten und Subunternehmer:
Für jede Herstellphase überprüfen wir, ob die Tätigkeit nicht preiswerter und besser durch Subunternehmer durchgeführt werden kann.
Mit den möglichen Lieferanten pflegen wir ein vertrauliches Verhältnis und verfolgen durch gute Vorbereitung auch kostengünstige Lieferungen.

Die vier M
Um effiziente Leistungen zu erbringen, müssen die vier M – Mensch, Material, Maschinen und Mittel – zeitgerecht in der notwendigen Qualität vorhanden sein und laufend überprüft und kontrolliert werden.
Der Faktor Mensch steht dabei im Mittelpunkt.

Wir leben nach dem Motto
Eine straffe Führung zusammen mit einer flexiblen Organisation, erhöht die Schlagkraft im Markt und schafft Wettbewerbsvorteile.